>> FENSTER SCHLIESSEN

 
Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Im Internet stellt die Firma ADD TO WEB unter der Adresse “http://www.marburg-wehrda.de” eine Plattform zur Verfügung, welche es Unternehmen, freiberuflich Tätigen und Institutionen ermöglicht, ihren Bekanntheitsgrad durch eine kostenpflichtige Veröffentlichung ihrer firmenrelevanten Daten zu erhöhen und mit möglichen Kunden und Geschäftspartnern direkt in Verbindung zu treten.

  2. Die Eintragung erfolgt unverzüglich nach Rücksendung des Eintragungsangebotes bzw. einer kurzen redaktionellen Prüfung bei Online-Anmeldungen. Mit Rücksendung des unterzeichneten Eintragungsangebotes wird dieses vom Auftraggeber angenommen und der Eintragungsvertrag im Internet für das aktuelle Geschäftsjahr verbindlich geschlossen. Wird dieser Eintragungsvertrag nicht spätestens zwei Wochen vor Vertragsende schriftlich gekündigt, so verlängert sich die Laufzeit um jeweils ein weiteres Jahr. Änderungen am Eintrag sind während der Vertragslaufzeit nach schriftlicher Order jederzeit kostenfrei möglich.

  3. Der Auftraggeber bestätigt mit Unterzeichnung des Eintragungsangebotes, zur Erteilung von Aufträgen berechtigt zu sein. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und rechtliche Zulässigkeit der Eintragung, insbesondere hinsichtlich in Auftrag gegebener Firmen-, Waren- und Gütezeichen, Bilder und sonstiger Zeichnungen aller Art, trägt der Auftraggeber die Verantwortung.

  4. Die für die Eintragung und den Betrieb des Internetportals anfallenden Beiträge, wie oben angegeben, werden dem Auftraggeber grundsätzlich zu Beginn eines Vertragsjahres für ein Jahr im Voraus in Rechnung gestellt.

  5. ADD TO WEB behält sich das Recht vor, das Internetportal jederzeit zu verändern. Eintragungen können auch ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Es wird jedoch garantiert, dass jede akzeptierte Eintragung über den gesamten Vertragszeitraum hinweg erhalten bleibt, sofern die Angaben unverändert bleiben.

  6. Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Eine unwirksame Bestimmung soll einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt werden, die der ursprünglichen Absicht der Parteien wirtschaftlich am nächsten kommt.